Aktuelle Seite: Home

Willkommen bei der Overather Tafel


Unser Motto: Lebensmittel verteilen statt vernichten!

 


Ausgabestelle, an der unverkaufte gute Lebensmittel aus Supermärkten an Bedürftige verteilt werden (an Hartz4-Empfänger, Arbeitslose, Rentner, Asylbewerber, Menschen mit geringem Einkommen, die eine Bescheinigung vom Sozialamt oder Jobcenter mitbringen und dann einen Tafel-Ausweis bekommen):

Tafel-Haus, Hauptstraße 98, 51491 Overath (Eingang über den Hof)

 Telefon: 02206-8529626 oder - 83694
  E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ausgabezeit: Pro Haushalt einmal wöchentlich
Entweder jeden Mittwoch, oder jeden Freitag, 11.00 bis 13.00 Uhr.

Als symbolischer Betrag wird pro Haushalt (oder Ausweis) 1 Euro für jede Ausgabe entrichtet,

Die Overather Tafel ist ein eingetragener Verein, gemeinnützig und mildtätig,
Mitglied im Bundesverband Deutsche Tafel e. V.,
Schirmherr: Der Bürgermeister der Stadt Overath

1. Vorsitzende: Hildegard Schönenborn

  Stellvertretende Vorsitzende: Barbara Matthias, Ursula Schulze

 Spendenkonten: Overather Tafel
 Kreissparkasse: BIC: COKSDE 33 und IBAN: DE28370502990325552958,
  oder VR-Bank Berg. Gladbach-Overath-Rösrath: BIC: GENODED 1PAF, DE52370626000102951018

   Wir suchen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
 Die Anzahl unserer engagierten Mitarbeitenden ist zwar im Vergleich zu Tafeln in Nachbar-Kommunen immer noch recht ansehnlich    und unser Tafel-Betrieb funktioniert. Dennoch entstehen immer wieder Engpässe in Ferienzeiten und wenn einzelne Kräfte aus Gesundheits- oder Altersgründen Pausen einlegen oder kürzer treten müssen. Dann wünschen sich Teams Verstärkung und weitere Kraftreserven.

Wir bitten deshalb alle Leserinnen und Leser, zu überlegen, ob ihnen nicht unsere Tafel-Arbeit Spaß machen würde, so dass sie ein paar Stunden wöchentlich oder auch vierzehntägig mitmachen wollen. Vor allem für den Sortier-, Café- und Ausgabe-Betrieb und das Fahrerteam, das die Waren von den Supermärkten abholt, haben wir Verstärkung nötig.

Wer sich den Betrieb ansehen möchte, kann gern an den Ausgabetagen mittwochs oder freitags 11 – 13 Uhr oder jeweils schon eine Stunde vorher ins Tafelhaus, Hauptstr. 98, kommen.

Wer mitmachen will, melde sich bitte unter der Telefon-Nummer 02206-8529626 (ggf. auf dem Anrufbeantworter) oder der E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Go to top