Übergabe des Tafelhaus-Schlüssels an die Overather Tafel

Der Einzug der Overather Tafel in ihr neues Quartier im Neubau am Gleisdreieck zwischen Agger und den Bahngeleisen ist am Montag, dem 11. November, wieder einen Schritt weitergekommen. Am Vormittag trafen sich Mitglieder des Tafelvorstandes, die Vorsitzende Schönenborn, ihre Stellvertreterin B. Matthias und einige andere mit der Architektin Frau Jonas und dem SEGOVertreter Herrn Schmidt im fast fertigen Haus, um nach einer kurzen kritischen Gebäudebesichtigung den Schlüssel in Empfang zu nehmen.

Der jetzt jederzeit mögliche Zugang für die Tafelvertreter erleichtert ihnen die nun bald anstehenden Platzierungen der Einrichtungsgegenstände, die inzwischen schon weitgehend angeschafft worden sind.

Die Großzügigkeit der neuen Räume ist für alle erfreulich und verspricht ein angenehmes Arbeiten und Unterbringen der Arbeitsmaterialien. Zu erwarten ist die erste Waren-Ausgabe in der Tafel Mitte Januar 2020, wenn das Gesundheitsamt den Start für den Tafelbetrieb freigegeben hat. Bei den früher anvisierten Fristen im November oder sogar Oktober waren viele baulichen Probleme und besonderen Bedürfnisse in den Funktionsräumen noch nicht so erkennbar, wie sie jetzt in Erscheinung treten.

(Dieter Matthias)

OBEN
Wir danken allen Spendern, Helfern und Unterstützern für ihr Engagement bei unserer Weihnachtspäckchen-Aktion, die auch in diesem Jahr ein großer Erfolg war. Alle Päckchen, die in den Kreditinstituten der Stadt oder persönlich im Tafelhaus abgegeben wurden, fanden entsprechende Adressaten, und wer die glänzenden Augen der Beschenkten gesehen hat, weiß, wie wichtig diese Aktion auch nach vielen Jahren noch ist.
Wir wünschen allen Kunden und Unterstützern der Overather Tafel einen guten Jahreswechsel und ein gesundes neues Jahr.
Natürlich hoffen wir im Sinne aller Menschen, dass wir die Pandemie 2022 hinter uns lassen können.
Herzliche Grüße
Ihr Vorstand der Overather Tafel
Hildegard Schönenborn Barbara Matthias Eckehard Ruffmann